Start2020-06-07T20:02:01+02:00

Schulängste? – Denkste!

Vor fast fünfzig Jahren ist unsere Schule erstmals an die Öffentlichkeit getreten. Unter den damaligen gesellschaftlichen und schulorganisatorischen Rahmenbedingungen war das Glocksee-Konzept, dass Kinder ohne Zwang, ohne Notendruck und Strafen, erfolgreich lernen könnten, höchst umstritten. Ebenso ungewöhnlich für die Schullandschaft war seinerzeit auch die Forderung, dass Kinder in der Schule nicht nur als „Schüler“ betrachtet werden sollten, sondern als eigenständige Persönlichkeiten, die ihre Bedürfnissen und Interessen in die Schule einbringen und mit ihren Vorstellungen das Schulleben und die Unterrichtsorganisation mit gestalten.

Vieles hat sich in den vergangenen Jahrzehnten auch in der Glocksee Schule verändert. Aus einem kleinen „Grundschulversuch“ ist eine einzügige Reformschule mit den Klassen 1 bis 10 geworden, neue Unterrichtsformen wurden ausprobiert und eingeführt und vieles mehr. Einige Grundüberzeugungen der Glocksee-Pädagogik sind jedoch geblieben und haben weiterhin Bestand. Hierzu gehören das Vertrauen in die Lernkompetenzen jedes einzelnen Kindes und Jugendlichen sowie die Überzeugung, dass beim Lernen immer der ganze Mensch beteiligt ist – sinnlich, emotional, sozial und kognitiv. Die Glocksee Schule will deshalb ein Ort sein, an dem durch die aktive Mitarbeit und demokratische Beteiligung aller Schulmitglieder die Grundlagen für gelingendes Lernen in dem beschriebenen Sinne entwickelt und gestaltet werden.

Klingt wie…

Woher hat die Glocksee Schule ihren Namen?

Den Namen hat die Glocksee Schule tatsächlich von der „Glocksee“, dem Gelände in der Nähe des gleichnamigen Betriebshofs der ÜSTRA in der Calenberger Neustadt, nach dem auch eine Haltestelle benannt ist. Nach der ersten Gründung des Schulversuchs in der heutigen Suthwiesenschule konstituierte sich die Schule im Gelände des heutigen Veranstaltungs- und Jugendzentrums „Glocksee“ in den Jahren 1972-74. Dort hat sich der Name „Glocksee Schule“ etabliert, er wurde von der Gesamtelternversammlung beschlossen. Die Schule hat den Namen bei ihren Umzügen nach Kleefeld und nach Döhren mitgenommen, was bis heute einige Besucher der Schule verwirrt und manchmal einen Umweg beschert…

Schulblog

verfasst von Schüler*innen, Mitarbeiter*innen und Eltern

Chaos vorprogrammiert!

Wir, die Alphas der Glockseeschule, haben im Rahmen des Filmfestes „Seepferdchen“  einen Vorfilm zum Festival-Film „Invisible Sue“ gedreht. Er heißt: „Chaos vorprogrammiert“. Nachdem wir Invisible Sue gemeinsam mit

Jugendliche präsentieren ihre Herausforderungen

Am 20.02.2020 haben die Jungendlichen des 7.-9. Jahrgangs ihre geplanten Herausforderungen auf einem Gesamtelternabend präsentiert. Nach einem Auftakt in der Aula, wo der Schülerinnen-Chor unter der Leitung von